Worauf ist bei einem Eiter Pickel zu achten?

Eiter Pickel sind Hautveränderungen, die mit eitrigem Sekret gefüllt sind. Dabei kann es sich um infektiöse, aber auch um keimfreie Absonderungen handeln. Damit sich Eiter Pickel nicht zu Entzündungsherden entwickeln, ist besonders darauf zu achten das die Haut mit keinerlei Schmutz in Kontakt kommt.

Worauf du achten solltest und was du sonst noch gegen Eiter Pickel tun kannst erfährst du in diesem Beitrag.

Eiter Pickel DarstellungWarum bilden sich immer wieder Eiter Pickel?

Ein Eiter Pickel ist im Grunde genommen ein oberflächlicher kleiner Hohlraum in der Haut, der mit einer eitrigen Flüssigkeit gefüllt ist. In der Dermatologie werden Eiter Pickel als sogenannte primäre Hautveränderungen (Primäreffloreszenzen) bezeichnet. Wenn ein Eiter Pickel entsteht, kann sich dieser mit infektiösem oder keimfreien Sekret füllen. Eiter Pickel treten bedingt durch hormonelle Veränderungen während der Pubertät häufiger auf.

Grundsätzlich können eitrige Pickel aber in jeder Lebensphase vorkommen. Für die betroffenen Menschen sind Eiter Pickel besonders unangenehm, da diese Form der Hautveränderung nicht nur langwierig, sondern auch für die Psyche und das Selbstwertgefühl sehr belastend sein kann. Dies ist vor allem durch die Tatsache begründet, dass Eiter Pickel meist im Gesicht sowie an anderen sichtbaren Stellen am Körper auftreten.

Es wird davon ausgegangen, dass bei eitrigen Pickeln auch genetische Einflüsse eine große Rolle spielen. Deshalb kannst du das Auftreten von Eiter Pickeln nicht gänzlich verhindern. Abhängig von der Ursache können eine Umstellung der Ernährungsweise sowie der Verzicht auf ungünstige Lebensgewohnheiten aber dazu beitragen, das Hautbild zu verbessern.

Was ist Eiter?

Bei Eiter handelt es sich um eine flüssige Substanz, die durch Gewebeeinschmelzung durch Leukozyten in einem entzündeten Hautbereich entsteht. Deshalb zählt der Eiter zu den biologischen Abbauprodukten des Körpers. Meist bildet sich Eiter bei Entzündungen der Haut, der Haarwurzeln sowie des Zahnfleisches.

Die gelbliche Absonderung entsteht deshalb auch in entzündeten Pickeln. Die Ursache dafür, dass sich Eiter bildet, ist in den meisten Fällen eine bakterielle Infektion. Als Abwehrreaktion des Körpers auf Entzündungen oder Infektionen der Haut kommt es zur Bildung von Eiter.

Dabei kann der Eiter entweder dick- oder dünnflüssig sein, während die Farbe von gelb bis blaugrün variiert. Abhängig von der Bakterienart unterscheidet sich der Geruch von Eiter. Meist trocknen Eiter Pickel aus, sobald der Heilungsvorgang im Gange ist.

Allerdings kann es einige Zeit dauern, bis ein Eiter Pickel vollständig verschwunden ist. Im Grunde können sich Eiter Pickel an jeder Stelle des Körpers bilden, meist entstehen sie jedoch im Gesicht. Bei einer entzündeten Haarwurzel kann sich eine Eiterbeule bilden.

Darüber hinaus kann es auch an den Augen und an den Zähnen zu Eiterungen kommen. Am häufigsten treten Eiter-gefüllte Pickel während der Hormonumstellung in der Pubertät auf. Die Hauptursache für die Bildung von Eiter Pickeln ist eine gesteigerte Talgproduktion.

Nase Eiterpickel gelbDie häufigsten Ursachen für Eiter Pickel

Neben hormonellen Schwankungen zählen auch chronischer Stress, Schlafmangel, ungünstige Essgewohnheiten sowie falsche Hautpflege zu den Ursachen für die übermäßige Talgproduktion, die schließlich zur Verstopfung der Poren und damit zur Entstehung von Eiter Pickeln führen kann.

Wenn der in den Talgdrüsen produzierte Hauttalg nicht mehr richtig abfließen kann, verstopfen die Poren. Im betroffenen Hautbereich können sich nun Bakterien in Rekordgeschwindigkeit vermehren, sodass Eiter Pickel entstehen.

Zunächst ist die oberflächliche Hautentzündung gerötet und schmerzhaft. Erst nach und nach gelangt der Eiter an die Hautoberfläche. Bevor du einen Eiter Pickel im Gesicht oder an einer anderen Körperstelle entdeckst, kannst du die Entzündung nur fühlen. Anfangs ist nur ein kleiner Knoten sichtbar, der sich aus einem kleinen geröteten Fleck bis zu einem großen mit Eiter gefüllten Pickel entwickeln kann.

Wodurch unterscheiden sich Eiter Pickel von herkömmlichen Pickeln?

Ein Eiter Pickel unterscheidet sich durch seine Lage und Größe von einem herkömmlichen Pickel. Da ein Eiter Pickel zunächst unter der Haut entsteht, ist die Größe nur schwer einzuschätzen. Tatsächlich können Eiter Pickel jedoch bis zu 2 Zentimeter groß werden. Einen mit Eiter gefüllten Pickel erkennst du am gelblichen Eiterpfropf, der sich in der Mitte des Pickels befindet und von einem rötlichen Rand umgeben ist.

Auch wenn du einen Eiter Pickel am liebsten sofort loswerden würdest, solltest du nicht daran herumdrücken. Dies ist nicht nur ziemlich schmerzhaft, sondern trägt dazu bei, dass sich die Bakterien weiter ausbreiten können, sodass sich die Entzündung verschlimmert. Bei einem Eiter Pickel sollte Quetschen, Ziehen und Drücken im Gesicht oder einer anderen betroffenen Hautpartie unbedingt vermieden werden.

Vermeide es, unreife Eiter Pickel anzufassen oder diese auszudrücken, denn im Extremfall können dadurch unschöne Pickelnarben oder Pickelmale entstehen. Einen Eiter Pickel ausdrücken solltest du nur, wenn du bereits Erfahrung mit dem Entfernen vereiterter Pickel hast und auf Hygiene achtest.

Grundsätzlich dürfen nur Eiter Pickel, die bereits "reif" sind, ausgedrückt werden. Falls es beim ersten Versuch mit dem Pickel-Ausdrücken nicht klappt, ist dies ein deutlicher Hinweis, dass der Eiter Pickel noch nicht die notwendige Reife erreicht hat.

Mann Nase Pickel ausdrückenWas du beim Ausdrücken von Eiter Pickeln unbedingt beachten solltest

Damit das Ausdrücken von Eiter Pickeln problemlos und ohne die Haut zu schädigen verläuft, kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Ein Eiter Pickel braucht eine gewisse Zeit zum Reifen. Wenn der weiße Eiterkopf gut sichtbar ist, sind die Chancen groß, dass sich der Eiter Pickel leicht ausdrücken lässt.

Falls sich die weiße Eiterkapsel jedoch noch unter der Hautoberfläche befindet und nur leicht hindurchschimmert, solltest du noch etwas Geduld haben, da es zum Entfernen des Eiter Pickels noch zu früh ist. Manchmal ist das Ausdrücken von Eiter Pickeln kaum möglich, vor allem, wenn sich diese an schwierig erreichbaren Körperstellen wie im Mund, an der Zunge, auf der Mundschleimhaut, in der Nase, in den Ohren oder im Genitalbereich befinden.

Bei Männern tritt ein Eiter Pickel im Gesicht oft nach der Rasur auf, wenn durch das Rasieren eine Wunde entsteht, in der sich Bakterien vermehren, sodass sich die Stelle entzündet.

Wie du Eiter Pickel nach dem Rasieren oder Epilieren vermeiden kannst

Um Eiter Pickel durch Verletzungen beim Rasieren zu vermeiden, solltest du vorsichtig sein und einige Regeln beachten. Es empfiehlt sich, die Hände sowie die empfindliche Gesichtshaut vor dem Rasieren gründlich mit Wasser und Seife zu reinigen.

Wenn du einen Rasierapparat benutzt, kannst du diesen in regelmäßigen Abständen desinfizieren. Rasierklingen sollten unbedingt scharf sein und häufig gewechselt werden, damit es nicht zu Verletzungen der Haut kommt. Scharfe Rasierwasser sind hingegen ungünstig, da diese den natürlichen Schutzfilm der Haut angreifen.

Häufig kommt es nach dem Epilieren zur Bildung von Eiter Pickeln. Die Ursache dafür sind entzündete Haarfollikel, die es den Bakterien leicht machen, in die Haut einzudringen. Vor dem Epilieren sollte das Epiliergerät immer gereinigt werden. Außerdem ist es wichtig, dass Haut und Hände sauber sind, bevor du mit dem Epilieren beginnst.

Eine gründliche Hygiene ist insbesondere dann, wenn du bereits in der Vergangenheit Eiter Pickel hattest, enorm wichtig.

Weitere Blogbeiträge:

Gesunde Haut Formel Sidebar

© 2021